Lagerung & Befüllung von Hackschnitzeln

Der Lagerraum

Bei der Planung einer Hackschnitzelanlage ist es wichtig, nicht nur darauf zu achten, ob genügend Platz für den Kessel vorhanden ist. Auch die Ausgestaltung des Lagerraumes für die Hackschnitzel ist von großer Bedeutung. Dabei bieten sich je nach Gebäudelage verschiedene Möglichkeiten, sei es im Keller, ebenerdig oder im 1. Stock.

Befüllsysteme – waagerecht

Zur automatischen Befüllung von Kellerräumen und zur Hackgutverteilung in Erdbunkern stellt die waagerechte Befüllschnecke die ideale Lösung dar.

Befüllsysteme – senkrecht

Eine optimale Ausnutzung des Lagerraumes bietet das senkrechte Befüllsystem. Sobald die Hackschnitzel oben austreten, erfolgt eine gleichmäßige Verteilung im Raum.

Befüllsysteme – variabel

Eine Befüllschnecke mit Trog, Winkelantrieb und variabler Schneckenneigung sorgt für eine leichte Befüllung. Eine waagerecht angebrachte Schnecke ermöglicht eine optimale Befüllung des Lagers. Eine Schrägschnecke eignet sich hervorragend bei ein- und mehrstöckigen Lagerräumen.

Befüllsysteme – außenliegender Auswerfer

Für Gebäude, bei denen eine Innenmontage nicht möglich ist wie zum Beispiel in Rundsilos oder bei ebenerdigen Gebäuden mit niedriger Raumhöhe, eignet sich eine Außenanbringung der Schnecke. Für ein Fenster oder Mauerschlitz mit min. 65 cm Breite und min. 30 cm Höhe stellt diese Variante eine optimale Variante dar, zumal kein Raumverlust entsteht.